Wissenschaftliches Schreiben

Hier finden Sie eine Aufstellung meiner Ausarbeitungen im wissenschaftlichen Schreiben. Einige der hier gezeigten Inhalte entstanden im Rahmen meines Studiums B.A. Prävention und Gesundheitspsychologie. Beachten Sie bitte das sich der Stand des Wissens stetig verändert. Ausarbeitungen aus der Vergangenheit können evtl. nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen.

 

Einige Ausarbeitungen finden Sie Online und frei zugänglich über mein Profil bei resarchgate:
https://www.researchgate.net/profile/Dominik_Klaes

Allgemeine Psychologie - Lernen am Modell

 Welche Rolle spielt die Kognition in den verschiedenen Formen des Lernens? Was versteht man unter dem Begriff „Modelllernen"? Wie lässt sich das Modelllernen in der Gesundheitsprävention einsetzen?  Gehen Sie hierbei explizit auf die vier basalen Prozesse ein, die zur Entstehung von Modelllernen angenommen werden. Welche Risiken und Chancen bieten spielen in diesem Zusammenhang die sozialen Medien?


Persönlichkeitspsychologie - Selbstwirksamkeit (C-1)

Erläutern Sie das Konstrukt der Selbstwirksamkeit und verdeutlichen Sie, warum es beispielsweise auch für Krankenhaus- oder Pflegepersonal von Bedeutung ist. Definieren Sie, welche weitere Eigenschaft wichtig sein könnte, damit Krankenhaus- und Pflegepersonal erfolgreich sein kann und begründen Sie auf der Basis Ihres theoretischen Wissens Ihre Entscheidung. Beschreiben Sie anhand von Beispielen, an welchen beobachtbaren Verhaltensweisen im Arbeitsalltag erkennbar ist, inwiefern ein Mitarbeiter diese Eigenschaften hat. Leiten Sie auf der Basis Ihres Fachwissens Maßnahmen ab, mit deren Hilfe sich die Selbstwirksamkeit von Mitarbeitern steigern lässt? Begründen Sie konkrete Schritte für einen gezielten Aufbau von Selbstwirksamkeit und entwickeln Sie daraus ein konkretes Konzept.


Persönlichkeitspsychologie - Sensation Seeking (C-2)

Was versteht Zuckerman unter dem Begriff „Sensation Seeking"? Was misst die „Sensation Seeking Scale"? Beschreiben Sie eine Person mit hohen Werten auf der Sensation Seeking Scale. Diskutieren Sie auf der Basis Ihres theoretischen Wissens über das Konzept, welchen praktischen Nutzen es im Bereich Prävention und Gesundheitspsychologie haben könnte.


Persönlichkeitspsychologie - Ängstlichkeit (C-2)

Erläutere die Begriffe State und Trait anhand Spielbergers Modell der Ängstlichkeit. Erläutern Sie die Rolle von Trait und State-Angst anhand eines Beispiels aus dem beruflichen Alltag. Welche Konsequenzen ergeben sich aus beiden Angstarten für die praktische Personalarbeit? Vergleiche  Spielbergers Vorstellung von einer hochängstlichen Person mit einer hochängstlichen Person des Angstbewältigungsmodells von Krohne. Diskutiere auf der Grundlage des Angstbewältigungsmodells von Krohne, wie im Rahmen von Operationsvorbereitungen ein individuelles Eingehen auf Patienten mit unterschiedlichen Angstbewältigungsstrategien aussehen könnte.